MTLX

Station für eine Gasflasche

mehr erfahren

MTLM

Manuelle Umschaltstation für zwei Gasquellen

mehr erfahren

MTLS

Halbautomatische Umschaltstation für zwei Gasquellen

mehr erfahren

MTLT

Manuelle Umschaltstation für drei Gasquellen

mehr erfahren

Entspannungsstationen

Die GCE DruvaTEC Entspannungsstationen MTLX, MTLM, MTLS und MTLT sind ausgelegt für die Entnahme von industriellen, inerten, brennbaren, oxidierenden und nicht korrosiven Gasen und Gasgemischen aus einer Druckgasflasche oder einem Druckgasflaschenbündel mit einem Fülldruck von maximal 300 bar. Entspannungsstationen können zudem in Umschaltstationen und Entnahmestationen unterteilt werden. Während bei Umschaltstationen das Gas von zwei Seiten entnommen wird, wird bei den Entnahmestationen das Gas jeweils nur von einer Seite entnommen.

Sie können zwischen einer manuellen (MTLM) und einer halbautomatischen (MTLS) Umschaltstation für zwei Gasflaschen wählen, sowie eine Station für eine Gasflasche (MTLX) oder eine Station, die für den Anschluss von drei (MTLT) Gasflaschen geeignet ist. Alle Entnahmestationen ermöglichen einen Nenngasdurchfluss von 20 m3/h, der bei allen wählbaren Hinterdrücken gewährleistet ist. Der Gasflaschendruck kann auf einen Rohrleitungsdruck von wahlweise 10 bar, 20 bar, 40 bar und 100 bar reduziert werden. Die Drücke werden jeweils auf einem Manometer angezeigt und können dort auf einer dreifach Skala (bar|psi|kpa) abgelesen werden.

Unsere Umschaltstationen zeichnen sich durch ein kompaktes, modulares Design und eine exzellente Regelbarkeit aus. Alle in den Systemen eingesetzten Ventile und Druckminderer besitzen zu ihrer Abdichtung nach außen eine Metallmembran. Diese konstruktive Besonderheit der metallischen Abdichtung nach außen macht sich hinsichtlich des Wartungsaufwandes positiv bemerkbar.

Alle unsere Umschaltstationen sind bezogen auf den mechanischen Explosionsstoff einsetzbar in den Ex-Zonen 1 und 2 und verwendbar mit explosiven Gasen der Gruppe I, IIA, IIB und IIC.

Design und Entwicklung der Einzelkomponenten dieses Systems basierten auf den Definitionen in der EN ISO 7291 (Druckminderer) und EN ISO 10297 (Ventile) inklusive der darin geforderten Sauerstoffausbrennprüfung. Die Entspannungsstationen wurden hinsichtlich der elektrostatischen Aufladung für den Einsatz in explosionsgefährdeten Bereichen konzipiert. Das wurde durch Testverfahren, welche auf den Anforderungen der EN ISO 80070-36; IEC TS 60079-32-1 und der TRGS 727 basieren, belegt.

Durch den Einsatz von Edelstahlmembranen erreicht man eine komplett metallische Abdichtung der Systeme nach außen und damit eine auf Dauer technische Dichtheit. Dieses Qualitätsmerkmal reduziert den Aufwand zur Wartung des Systems enorm. Dadurch besteht die Möglichkeit, bei der Planung der Komplettanlage unter Berücksichtigung der Gefährdungsbeurteilung des Betreibers auf zusätzliche, preisintensive Überwachungsanlagen zu verzichten.

Unser zweiteiliges Konsolendesign erlaubt eine montagefreundliche und unkomplizierte Befestigung der Station. Die Grundplatte wird zuerst separat montiert. Die Frontplatte unserer Konsole inklusive unserer kompletten Station wird danach einfach in die Frontplatte eingehängt. Die Verbindung zwischen Grund und Frontplatte erfolgt durch nur eine Edelstahlschraube. Die Umsetzung von praxisnahen Ideen beim Design unserer Konsolen erhöht den Gebrauchswert der gesamten Station. So ist es zum Beispiel möglich alle Manometer der Station zu wechseln ohne dabei die Frontplatte demontieren zu müssen. Zusätzlich, werden alle Kunststoffteile einer Prüfung der elektrischen Aufladbarkeit unterzogen.

Die Modularität dieses Produktes wird unterstützt durch eine einfache Konfiguration der gewünschten Drücke und Anschlüsse in unserem Produktkonfigurator.

Highlights – Auf einen Blick:

Highlights Icon
Edelstahlmembran der Ventile und Druckregler

  • Komplette metallische Abdichtung – keine Kunststoffinnenteile
  • Dauerhafte technische Dichtheit – Bei einer Druckdifferenz von 1 bar geht nur 1 m3 Gas innerhalb von 10 Jahren verloren (1×10-9 mbar l/s)

Highlights Icon
Modernes und platzsparendes Design – Einfache Installation und Modularität

  • Zweiteiliges Konsolendesign
  • Montagefreundlichkeit
  • Unkomplizierte Befestigung

Highlights Icon
Verwendbar für Sauerstoff – Ausbrandtest bestanden

  • Ventile nach den relevanten Abschnitten der EN ISO 10297:2015
  • Druckregler nach ISO 7291

Highlights Icon
Alle Kunststoffteile werden geprüft auf elektrostatische Aufladbarkeit

  • Erfüllt alle Anforderungen nach DIN EN ISO 80070-36, IEC TS 60079-32-1 und der deutschen TRGS 727

Highlights Icon
Produktkonfigurator